Bienenweide und Insektentracht - Blühende Gärten statt Schottergärten – Referent: Johannes M. Jeutter

 

Mittwoch, den 12. Februar 2020 um 19:30 Uhr in Adelberg, Ev. Gemeindehaus, Friedhofstr. 4

 

In der zweiten Veranstaltung des NABU in diesem Jahr bescherte Herr Jeutter den Besuchern einen sehr kurzweiligen, anschaulichen Bildvortrag mit Fotos von Pollen- und Nektarträgern samt deren Besuchern sowie von Fotos mit Beispielen gelungener blühender Gartenflächengestaltung. Gleichzeitig konnten in den dargebotenen Bilder die eingeblendeten lateinischen und deutschen Begriffe der gezeigten Blumen und Insekten mitgelesen werden. Dazu servierte uns Herr Jeutter ganz nebenbei Rezepte von alten Wildfrüchten und unterhaltsame Geschichten rund um die Vorgärten und Blumenwiesen. Auf Nachfrage bestand kein Zuhörer auf pünktlichem Veranstaltungsende, denn nur zu gerne hörten die Gäste, NABU-Mitglieder und auch Fachkräfte dem mit Leib und Seele verschriebenem Gärtner zu, wie er für Pflanzenvielfalt statt lebensfeindlichen Steinwüsten in den Vorgärten plädierte und somit sich auch für die Insekten und die Vogelwelt einsetzte. Es kann als ausgemacht gelten, dass die richtige Pflege einer Schotterfläche im Garten zeit- und kostenaufwendiger ist als eine Gestaltung mit Pflanzen, die unserer Insekten- und Vogelwelt Lebensgrundlagen bietet und auch für das Auge ein ästhetisches Bild abgibt.

 

Heidi Wiegmann

 

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

 

Von Amsel bis Zilpzalp - Die 40 häufigsten Gartenvogelarten im Porträt

 

Vogelstimmen hören